Anwaltskanzlei Dr. Beck GbR Rechtsanwälte u. Fachanwälte
Anwaltskanzlei Dr. Beck GbRRechtsanwälte u. Fachanwälte

Juris BAG Rechtsprechung

Einspruch gegen ein Versäumnisurteil des Bundesarbeitsgerichts - Vertretungszwang (Tue, 17 Jul 2018)
Unzulässiger, weil von der Klägerin selbst eingelegter Einspruch gegen ein Versäumnisurteil des Senats.(Rn.4)
>> Mehr lesen

Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit - Arbeitsbereitschaft - Überstunden-, Wechselschichtzulage (Tue, 17 Jul 2018)
1. Im Gegensatz zum Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 21. März 2018 - 5 AZR 2/17 geht es hier nicht um die Vergütung von Umkleidezeiten.2. Teilweise Parallelentscheidung zum Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 21. März 2018 - 5 AZR 2/17.
>> Mehr lesen

Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit - Arbeitsbereitschaft - Überstunden-, Wechselschichtzulage - Vergütung von Umkleidezeiten (Tue, 17 Jul 2018)
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 21.03.2018, 5 AZR 2/17, das vollständig dokumentiert ist.
>> Mehr lesen

Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit - Arbeitsbereitschaft - Überstunden-, Wechselschichtzulage - Vergütung von Umkleidezeiten (Tue, 17 Jul 2018)
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 21.03.2018, 5 AZR 2/17, das vollständig dokumentiert ist.
>> Mehr lesen

Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit - Arbeitsbereitschaft - Überstunden-, Wechselschichtzulage - Vergütung von Umkleidezeiten (Tue, 17 Jul 2018)
§ 14 Abs 2 Buchst a des Tarifvertrags über Arbeitsbedingungen für Angestellte, Arbeiter und Auszubildende des Deutschen Roten Kreuzes Ost (DRK-Tarifvertrag Ost) ist dahingehend auszulegen, dass die regelmäßige Arbeitszeit auf maximal zehn Stunden täglich und durchschnittlich 48 Wochenstunden verlängert werden kann, wenn in sie regelmäßig eine Arbeitsbereitschaft von durchschnittlich mindestens zwei Stunden täglich fällt.(Rn.27)
>> Mehr lesen

Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit - Arbeitsbereitschaft - Überstunden-, Wechselschichtzulage - Vergütung von Umkleidezeiten (Tue, 17 Jul 2018)
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 21.03.2018, 5 AZR 2/17, das vollständig dokumentiert ist.
>> Mehr lesen

Rechtswegbestimmung - Mindestanforderungen an eine ordnungsgemäße Begründung des Verweisungsbeschlusses - Durchbrechung der gesetzlichen Bindungswirkung (Mon, 16 Jul 2018)
1. Beschränken sich die Gründe eines Verweisungsbeschlusses auf den pauschalen Hinweis, es handele sich um die Klage einer Arbeitnehmerin gegen ihre frühere Arbeitgeberin aus dem Arbeitsverhältnis, erfüllt dies nicht im Ansatz die Mindestanforderungen an eine ordnungsgemäße Begründung. Hierzu muss mindestens die herangezogene Rechtsnorm bezeichnet und angegeben werden, aus welchen tatsächlichen und rechtlichen Gründen ein Tatbestandsmerkmal der genannten Norm vorliegt bzw. nicht ...
>> Mehr lesen

Betriebsratsmitglied - Aufhebungsvertrag - Begünstigung (Fri, 13 Jul 2018)
Ein Betriebsratsmitglied wird durch einen im Zuge einer kündigungsrechtlichen Auseinandersetzung abgeschlossenen Aufhebungsvertrag in der Regel auch dann nicht unzulässigerweise begünstigt iSv. § 78 Satz 2BetrVG, wenn der Aufhebungsvertrag besonders attraktive finanzielleoder sonstige Konditionen enthält, die einem Arbeitnehmer ohne Betriebsratsamt nicht zugestanden worden wären. Diese Begünstigung beruht regelmäßig auf dem besonderen Kündigungsschutz des Betriebsratsmitglieds nach § 15 ...
>> Mehr lesen

Prozesskostenhilfe - Mutwilligkeit - PKH-Antrag des Rechtsmittelgegners vor Einreichung der Rechtsmittelbegründung (Fri, 13 Jul 2018)
Einem in der Vorinstanz anwaltlich vertretenen Rechtsmittelgegner kann im Allgemeinen Prozesskostenhilfe erst gewährt werden, wenn das Rechtsmittel begründet worden ist und die Voraussetzungen für eine Verwerfung des Rechtsmittels nicht gegeben sind.(Rn.3)
>> Mehr lesen

Anwaltskanzlei

Dr. Beck GbR

52428 Jülich

Neusser Straße 24

Tel. 02461 9355-0

Fax 02461 9355-10

anwalt@advobeck.de

Mo.- Do. 8.00 bis 18.00 Uhr

Fr. bis 17.00 Uhr

Notdienst 02461 4088

 

Datenschutzerklärung

Durchwahlnummern

Impressum

E-Mail-Ad­res­se

Auszubildende

Unsere Auszubildenden belegen bei der Prüfung zur RA-Fachangestellten meist sehr gute Plätze.

Personenfragebogen

Haben einen Termin? Senden Sie uns bitte vorab Ihre und die Daten der weiteren Beteiligten.

Verschlüsseln Sie vertrauliche Nachrichten!

Versicherungsrecht: BMJV Justizministerium empfiehlt, im Streitfall einen Rechtsanwalt zu konsultieren

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Anwaltskanzlei Dr. Beck GbR - Rechtsanwälte - Fachanwälte - Strafverteidiger - Jülich, Düren, Aachen, Köln, Düsseldorf, Neusser Str. 24, 52428 Jülich, Tel 02461 93550, Telefax 02461 935510