Anwaltskanzlei Dr. Beck GbR Rechtsanwälte u. Fachanwälte
Anwaltskanzlei Dr. Beck GbRRechtsanwälte u. Fachanwälte

Bußgeldrecht

Die meisten Bußgeldbescheide (56 %) sind fehlerbehaftet. Wir finden für Sie diese Fehler und erreichen in vielen Fällen die Einstellungen des Verfahrens.

 

Wichtiger Hinweis: 

 

Als Betroffener oder Beschuldigter müssen Sie gegenüber der Polizei zur Sache keine Angaben machen, ohne vorher Ihren Anwalt zu fragen.

 

Sagen Sie nichts! Sie wissen nicht, was davon später in der Akte steht.

 

Wir vertreten Sie bei allen Problemen aus dem

 

Fahrerlaubnisrecht

Fahrverbot

Entzug der Fahrerlaubnis

 

Ordnungswidrigkeitenrecht

Geschwindigkeitsüberschreitung

Rotlichtverstoß

Abstandsunterschreitung

 

Verkehrsstrafrecht

Vorwurf des unerlaubten Entfernens vom Unfallort (Fahrerflucht)

Trunkenheit im Straßenverkehr

Fahren ohne Fahrerlaubnis 

fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr

 

Um das beste Ergebnis für Sie herausholen zu können, setzen Sie sich sofort mit uns unverbindlich in Verbindung.

 

Es betreut Sie:

 

Rechtsanwalt Stepan Wehrbein

Rechtsanwalt Marc Delzepich

 

Frau Deforné  Tel. 02461 935517

Frau Cremer  Tel. 02461 935541

 

Aktueller Hinweis

 

Leivtec XV3 - und es gibt doch Zweifel ... - immer noch ... 

 

Lange Zeit galt das Messverfahren Leivtec XV3 als zuverlässig und Gerichte sahen keinen Anlass - da es sich um ein standardisiertes Messverfahren handelt - überhaupt einen Beweisantrag auf Einholung eines Sachverständigengutachtens statt zu geben. Anders das Amtsgericht Jülich in einem von uns geführten Verfahren, nachdem ein über 50 Seiten umfassender Beweisantrag im Rahmen der Hauptverhandlung gestellt wurde. 

 

Es wurde ein gerichtliches Sachverständigengutachten eingeholt. Die Zweifel bestätigten sich, der Sachversändige kommt zu folgendem Ergebnis: 

 

Die seit dem 22.05.2015 bekannt gewordene Verwendung unzulässig langer Verbindungskabel zwischen Bedieneinheit und Recheneinheit stellt nach Aussage der PTB einen Verstoß gegen die Festlegung der Bauartzulassung da. 

 

Aus Sachverständiger Sicht verbleiben daher technische Zweifel an der Ordnungsgemäßheit der Messung. 

 

Damit aber nicht genug, denn dem Gutachten ist folgende Passage zu entnehmen: 

 

Zudem kann nach der bisher geführten Schriftwechsel zwischen Sachverständigen und der PTB seitens der Zulassungsbehörde nicht ausgeschlossen werden, dass es bei der Verwendung des eines Kabels mit eines formal nicht korrekten Kabellänge > 3 m in der Vergangenheit zu einer unzulässigen Beeinflussung des Messgerätes gekommen sein kann. 

 

Nach Bekanntwerden der unzulässigen Kabellänge wurden die Messverfahren weiter verwendet und es wurden später lediglich die zu langen Kabel ausgetauscht. Also bestehen - ohne erneute Eichung - nach wie vor Zweifel an der Ordnungsgemäßheit der Messung. 

 

Wir raten daher in jedem Fall Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einzulegen. 

 

 

Damit wir Ihnen sofort helfen können, faxen Sie uns vorab eine unterschriebene Vollmachtsurkunde:

Vollmacht Strafrecht
Vollmacht Strafrecht.pdf
PDF-Dokument [69.6 KB]

Anwaltskanzlei

Dr. Beck GbR

52428 Jülich

Neusser Straße 24

Tel. 02461 93550

Fax 02461 9355-10

anwalt@advobeck.de

 

Durchwahlnummern

Impressum

E-Mail-Ad­res­se

Auszubildende

 

Mo. - Fr. 8:00 bis 17:00 Uhr und nach Vereinbarung

Notdienst 01578 07000 40

Unsere Auszubildenden belegen bei der Prüfung zur RA-Fachangestellten meist sehr gute Plätze.

Personenfragebogen

Haben einen Termin? Senden Sie uns bitte vorab Ihre und die Daten der weiteren Beteiligten.

Verschlüsseln Sie vertrauliche Nachrichten!

Versicherungsrecht: BMJV Justizministerium empfiehlt, im Streitfall einen Rechtsanwalt zu konsultieren

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Anwaltskanzlei Dr. Beck GbR - Rechtsanwälte - Fachanwälte - Strafverteidiger - Jülich, Düren, Aachen, Köln, Düsseldorf, Neusser Str. 24, 52428 Jülich, Tel 02461 93550, Telefax 02461 935510